Drucken

Rastplatz durch Spenden ermöglicht

am .

Schriftgröße

Gruppenbild RastplatzIm April konnte nach mehrmonatiger Bauzeit der neue Radweg zwischen Empfershausen und Körle seiner Bestimmung übergeben werden. Der Weg ist nicht nur für Radler gedacht, sondern auch für Spaziergänger und Wanderer eine schöne Strecle. Im  Sommer spendet der Wald oberhalb des alten Mühlgrabens Schatten und am Ufer der Nassen Mülmischtal wartet ein idyllischer Rastplatz mit einer überdachten Sitzgruppe. Die Aufstellung dieser Sitzgruppe wurde dank einiger Sponsoren ermöglicht.
Die Jagdgenossenschaften Körle und Empfershausen beteiligten sich mit je 500,- € an den Kosten, ebenso die Baunternehmung Emmeluth, welche die Arbeiten am Radweg ausgeführte. Die Ortsgruppe Guxhagen/Körle der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie steuerte noch 350,- € bei, so dass gemeindlicherseits für den Rastplatz keine weiteren Mittel benötigt wurden, auch deshalb, weil die Hütte durch die ehrenamtlichen Helfer Heinz Rau, Herbert Rau und Günter Freudenstein aufgebaut wurde. Als Dank für die Spenden und den Einsatz lud Bürgermeister Mario Gerhold im Namen der Gemeinde die Sponsoren und Helfer am Donnerstag zu einem Imbiss ein. An diesem Tag wurde auch ein Schild mit einem Gedicht angebracht. Außerdem liegt dort ein Gästebuch aus, so wie dies bereits seit drei Jahren am Rastplatz Lobenhausen der Fall ist.

Das Foto zeigt die Sponsoren und Helfer am Rastplatz des Mülmisch-Radwegs