Drucken

Laufen Sie mit ...

am .

Schriftgröße

Körler Volkslauf Körle - Sommerzeit – Läuferzeit. Jedenfalls beim Lauftreff Körle, der am Samstag, den 08. September 2018 zum 29. Mal seinen Körler-Volkslauf ausrichtet. Die Veranstaltung zählt, wie in den Vorjahren auch, zur Wertung des Nordhessencups und ist der 19. und somit letzter Lauf in dieser Serie.

Aber auch alle Läufer aus der Region, die nicht an der Serie teilnehmen, sind eingeladen und können zwischen landschaftlich schönen Strecken über fünf, zehn und 19 Kilometern wählen. Diese führen vom Start auf dem Sportplatz in Körle in Richtung der Schnellbahnstrecke und von dort aus auf befestigten Waldwegen durch das Mühlmischtal und wieder zurück auf den Sportplatz.

Für Kinder bis sieben Jahre (Jahrgang 2011 und jünger) gibt es eine Runde auf dem Sportplatz über 400 Meter, die älteren Schüler können einen oder fünf Kilometer angehen.

Das Startgeld für Schüler und Jugend beträgt 1,50 Euro, für Erwachsene 6,50 Euro. Anmelden kann man sich in der Berglandhalle in Körle bis zu einer halben Stunde vor dem Start. Dort stehen Umkleiden, Duschen und ausreichend Parkplätze zur Verfügung. Der Lauftreff-Körle erwartet eine Teilnehmerzahl von rund 450 Teilnehmer. Die Startzeiten sind wie folgt: 400 Meter: ab 15.30 Uhr, ein Kilometer: ab 15.45 Uhr, 19 Kilometer: ab 16.30 Uhr, fünf Kilometer und Walking: ab 16.35 Uhr und zehn Kilometer: ab 16.40 Uhr. Walking/Nordic-Walking startet bei den 5km am Ende des Feldes und werden separat gewertet.

Die Siegerehrungen finden in der Berglandhalle statt. Die Klassensieger erhalten Urkunden, zum Teil Pokale oder Sachpreise. Alle Schüler erhalten eine Urkunde. In der Sporthalle gibt es Kaffee, Kuchen, Getränke und weitere Imbisse um sich zu stärken und in gemütlicher Atmosphäre die Lauferlebnisse auszutauschen.

Für die Sportler, die am 08. September 2018 nicht teilnehmen können, findet am Mittwoch, den 05. September 2018 ein Organisatorenlauf statt. Start: 18.00 Uhr auf der 19 Kilometer Strecke und um 18.15 Uhr auf den 5 und 10 Kilometer-Strecken. Kontakt: www.lauftreff-koerle.de

Drucken

Grüne Lebenretter in Körle einsatzbereit

am .

Schriftgröße

AEDAb sofort sind in Körle drei Laien-Defibrillatoren öffentlich zugänglich. Mit diesen Geräten können Ersthelfer einen lebensrettenden Elektroschock abgeben, wenn bei einem Menschen Herzkammerflimmern eingetreten ist. In der Ortsmitte am Eingang des U3-Kindergartens, am Haupteingang der Berglandhalle und am DGH Empfershausen sind die Geräte rund um die Uhr öffentlich zugänglich. Die Anschaffung geht auf eine Initiative des DRK Ortsvereins Körle/Guxhagen zurück, der diese ersten drei AED dank Spenden beschaffen konnte. Danke an das Rote Kreuz für das große Engagement in dieser Sache. Hier finden Sie ein Video zur Herz-Lungen-Wiederbelebung und zum Einsatz eines AED bzw. hier einen Bericht aus der Sendung "Welt der Wunder"

HNA-Bericht vom 14.08.2018:

HNA Bericht AED 14.08.2018

Drucken

Rastplatz durch Spenden ermöglicht

am .

Schriftgröße

Gruppenbild RastplatzIm April konnte nach mehrmonatiger Bauzeit der neue Radweg zwischen Empfershausen und Körle seiner Bestimmung übergeben werden. Der Weg ist nicht nur für Radler gedacht, sondern auch für Spaziergänger und Wanderer eine schöne Strecle. Im  Sommer spendet der Wald oberhalb des alten Mühlgrabens Schatten und am Ufer der Nassen Mülmischtal wartet ein idyllischer Rastplatz mit einer überdachten Sitzgruppe. Die Aufstellung dieser Sitzgruppe wurde dank einiger Sponsoren ermöglicht.
Die Jagdgenossenschaften Körle und Empfershausen beteiligten sich mit je 500,- € an den Kosten, ebenso die Baunternehmung Emmeluth, welche die Arbeiten am Radweg ausgeführte. Die Ortsgruppe Guxhagen/Körle der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie steuerte noch 350,- € bei, so dass gemeindlicherseits für den Rastplatz keine weiteren Mittel benötigt wurden, auch deshalb, weil die Hütte durch die ehrenamtlichen Helfer Heinz Rau, Herbert Rau und Günter Freudenstein aufgebaut wurde. Als Dank für die Spenden und den Einsatz lud Bürgermeister Mario Gerhold im Namen der Gemeinde die Sponsoren und Helfer am Donnerstag zu einem Imbiss ein. An diesem Tag wurde auch ein Schild mit einem Gedicht angebracht. Außerdem liegt dort ein Gästebuch aus, so wie dies bereits seit drei Jahren am Rastplatz Lobenhausen der Fall ist.

Das Foto zeigt die Sponsoren und Helfer am Rastplatz des Mülmisch-Radwegs